EV Fürstenfeldbruck e.V.

 
  1b-Pressebericht  
 
Zurück zur 1b Seite
 
     
 

1b "De Zwoate" Pressebericht

Punktspiel  06.01.2018  17.45 Uhr

 

07.01.2018

 

Guter Start ins neue Jahr für de Zwoate.

Das Derby gegen Dachau konnte mit 4:3 (1:1/2:0/1:2) gewonnen werden.

 

De Zwoate startete gut ins Spiel. Bereits in der zweiten Spielminute traf Schwojer auf Zuspiel von Lukas Möller zum 1:0.
Davon ließ sich Dachau jedoch nicht einschüchtern und nutzte nur 13 Sekunden später einen Zuordnungsfehler der Brucker Abwehr zum Ausgleich.
Beide Mannschaften kamen dann besser ins Spiel, doch die Chancen konnten auf beiden Seiten im ersten Drittel nicht genutzt werden.

 

Im zweiten Drittel war de Zwoate klar die dominierende Mannschaft. Nach vielen hochkarätigen Chancen konnte Fuchs (Zuspiel Bschorr, Cmarits) in der 33ten Minute den Führungstreffer erzielen. Mit einem Schlagschuss hämmerte er den Puck genau unter die Latte zum 2:1.
In der 38. Minute traf Heyl von der blauen Linie zum 3:1 für de Zwoate. Im zweiten Drittel konnten die Dachauer eher wenig gegen die Brucker ausrichten. Wenn es für de Zwoate vorm eigenen Tor zu brenzligen Situationen kam, war der gut aufgelegte Goalie Rödl zur Stelle.
 

Zu Beginn des letzten Abschnitts kam Dachau wieder stärker aus der Kabine. Die Partie wurde zunehmend hitziger. In den ersten Minuten des Drittels kam es zu einigen Strafzeiten der Brucker und man lud die Gäste gerade zu einem Treffer ein. So kam es auch. Die Dachauer Spechte konnten in einer Überzahlsituation den 3:2 Anschlusstreffer markieren.
In der 52. Spielminute traf dann Bschorr zur viel umjubelten 4:2 Führung für de Zwoate vom EVF. Dachau steckte nicht auf und konnte sechs Minuten vor Schluss noch auf 4:3 verkürzen. Doch weitere Angriffe der Gäste und die Anfeuerungsrufe der mitgereisten Fans halfen nichts. Goalie Rödl konnte die restlichen Torschüsse parieren und sicherte so den Sieg da Zwoaten.

 

Durch den Derbysieg holte man die ersten drei Punkte im neuen Jahr und gewann weiter an Abstand in der Tabelle zu Verfolger Schongau 1b und dem Tabellenschlusslicht Dachau.

 

 

Quelle: Sebastian Walther

 
     
 
     
 

1b "De Zwoate" Pressebericht

Punktspiel  23.12.2017  19.30 Uhr

 

24.12.2017

 

Die Verletzungsmisere bei da Zwoaten hält weiter an.....

 

Trotz geschwächtem Kader zeigte De Zwoate am Freitag ein starkes Spiel gegen die ungeschlagenen Hausherren der SG Bayersoien/Peiting.
Trotz einer 0:2 Führung verlor man in Peiting mit 7:2 (0:1/3:1/4:0).

 

Frühzeitig konnte De Zwoate in Peiting in Führung gehen. Bereits in der 7. Minute traf Kato, auf Zuspiel von Heyl und Hammer zum 1:0.
Dann schlug das Brucker Verletzungspech wieder zu. Unser Schlussmann Möller musste das Spiel, auf Grund einer Knieverletzung vorzeitig beenden. Unser Goalie Rödl sprang sofort ein und konnte die Führung mit in die Pause nehmen.

 

Direkt nach der Pause setzte de Zwoate sogar noch einen drauf und man baute die Führung auf 0:2 aus. Bschorr netzte zum zweiten Treffer (Assist Schwojer) für den EVF ein.
Die Führung konnte bis zur 33. Minute gehalten werden. Dann ging es Schlag auf Schlag und die Soier glichen mit zwei schnellen Toren aus. Drei Minuten später gingen die Gastgeber jedoch in Führung.
Nachdem Bschorr im Break auf das gegnerische Tor gefoult wurde, gab es einen Penalty für de Zwoate.
Bschorr konnte dadurch leider nicht den erhofften Ausgleich erzielen.
Die Soier hatten das Spiel gedreht und gingen mit meiner 3:2 Führung in die letzte Pause.

 

Im letzten Drittel konnte man knapp 10 Minuten gegen die Hausherren bestehen, doch Bayersoien/Peiting baute in der 50. Minute die Führung auf 4:2 aus. In diesen spannenden Spielminuten, wurde leider ein Tor von Kato durch die Offiziellen nicht gegeben.
In den letzten drei Minuten verlor man dann das Positionsspiel und die Gastgeber erhöhten auf 7:2. Dieses hohe Ergebnis spiegelt leider nicht die gezeigte Leistung der Spieler da Zwoaten wieder. Man konnte die ungeschlagenen Gegner zeitweise ordentlich forderten und am Ende zumindest kämpferisch dagegenhalten.

 

Somit konnte man leider keine Punkte mit in die staade Zeit nehmen.
Jetzt geht es erstmal in die kurze Weihnachtspause und danach geht es, im letzten Punktspiel des Jahres, mit alter Kraft gegen den TSV Schliersee/Miesbach.

 

De Zwoate wünscht euch frohe Weihnachten und besinnliche Feiertage!

Wir sehen uns dann spätestens beim Derby gegen Dachau im neuen Jahr(06.01.18).

 

Quelle: Sebastian Walther

 
     
 
     
 

1b "De Zwoate" Pressebericht

Punktspiel  10.12.2017  17.00 Uhr

 

11.12.2017

 

Hart erkämpfter Punkt mit unglücklichem Ausgang

 

 

Das Spiel in Schongau ging mit 6:5(2:2/3:2/0:1/1:0) nach Penalty an die Hausherren.

 

Am Ende erkämpfte man sich nach einem 5:3 Rückstand zumindest einen Punkt.

 

Leider erlitt unser Stürmer Dawid durch den Schlittschuh eines Gegners eine Verletzung an der Wade, weshalb die zweite Drittelpause vorgezogen wurde.
Er befindet sich derzeit noch im Krankenhaus. Die ganze Mannschaft wünscht ihm nur das Beste!

 

Quelle: Sebastian Walther

 
     
 
     
 

1b "De Zwoate" Pressebericht

Punktspiel  09.12.2017  18.30 Uhr

 

09.12.2017

 

Keine Konstanz bei da Zwoaten

Das Spiel in Geretsried ging mit 10:1 (1:1/7:0/2:0) an die Hausherren.

 

Nach 9 Sekunden wurde man durch ein vermeintliches Tor der Gäste geweckt. Glücklicherweise wurde es wegen einem Abseits abgepfiffen.

 

In einem ausgeglichenen ersten Drittel traf Dawid auf Zuspiel von Bschorr zur 0:1 Führung. Kurz vor Ende des Drittels erzielte Geretsried den Ausgleich.

 

Im zweiten Drittel kamen die Gastgeber mit zwei schnellen Toren in Führung. Dann lies man wohl den Kopf hängen und kassierte einen Treffer nach dem nächsten. Die eigenen herausgespielten Chancen wollten leider nicht reinfallen und man ging mit einem 8:1 in die Kabine.

 

Im Schlussabschnitt war man wieder präsenter, jedoch blieb man weiterhin ohne zweiten Treffer. Unnötigerweise erhielt man kurz vor Spielende den zehnten Gegentreffer. Trotz der dominierenden 1b von Geretsried, fiel das Ergebnis für die gezeigte Leistung etwas zu hoch aus.

 

Nun heisst es schnell von dem Rückschlag erholen und morgen geht's dann in alter Manier gegen die 1b der Schongau Mammuts.

 

Quelle: Sebastian Walther

 
     
 
     
 

1b "De Zwoate" Pressebericht

Punktspiel  02.12.2017  16.45 Uhr

 

04.12.2017

 

Seit Jahren wieder ein "Derby - Sieg" gegen die Wanderers 1b

Zuerst arrogantes Wortspiel - Dann böses Erwachen für Germering.

 

Das Derby da Zwoaten am Samstag gegen Germering ging mit 4:2 (2:0/0:1/2:1) an die Hausherren.

 

Schon vor dem Spiel zeigte sich die vorherrschende Rivalität beim Derby gegen Germering. Nachdem sich die Germeringer 1b einen Fußball bei da Zwoaten ausgeliehen hat, fiel nach dem Aufwärmen die Äußerung, dass man da Zwoaten gnädigerweise deswegen "nur 10 anstatt 20 Toren einschenken will".

 

Die Rivalität wurde auch auf das Eis übertragen. So sahen die knapp 100 Zuschauer ein schnelles spannendes und hartes Eishockeyspiel.

 

Im ersten Drittel ging es schon heiß her. Das Spiel ging auf und ab und es boten sich zahlreiche Chancen auf beiden Seiten.
In der siebten Minute traf Bschorr, auf Zuspiel von Dawid und Fuchs, zur frühen 1:0 Führung. Die Führung konnte in der 15. Minute weiter ausgebaut werden. Nach einem Pass von Steinbrecher traf Ciotkowski zum 2:0.

 

Gleich zu Beginn des zweiten Drittels erzielte die 1b der Germering Wanderers den 2:1 Anschlusstreffer. Weitere Tore sollten in diesem Drittel nicht fallen. Das Spiel war oft von Strafzeiten durchzogen (De Zwoate 34 Strafminuten, Germering 40+10). Der Frust über keinen zweiten Treffer führte dann bei den Gästen, in der letzten Minute des 2. Spielabschnitts, zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen 6 Spielern.

 

Dadurch begann man das letzte Drittel wieder mit Strafzeiten auf beiden Seiten. In der 41. Spielminute war es dann Heyl, der mit seinem ersten Tor für de Zwoate, die Führung ausbaute. In der 42. Minute kam die direkte Antwort und Germering legte auf 3:2 nach und machte das Spiel wieder zu einem One-Goal-Game.
Germering witterte dadurch die Chance auf den Ausgleichstreffer. Doch ein sehr gut aufgelegter Jonas Möller im Tor, vereitelte weitere Germeringer Angriffe und musste das restliche Spiel nicht mehr hinter sich greifen.
In der 46. Minute markierte Ciotkowski (Zuspiel Lukas Möller) den 4:2 Siegtreffer für de Zwoate.
Den Spielstand konnte man bis zum Drittelende halten und gewann dadurch das Derby!
 

Somit gab es für die 1b der Wanderers doch keine 10-20 Tore und für "deZwoate" gab es seit Jahren den ersten Derbysieg gegen Germering.

 

Einen faden Beigeschmack hatte der Sieg dennoch. Unser Spieler Helling erlitt auf dem Eis eine Verletzung und fällt dadurch vorerst auf unbestimmte Zeit aus.

 

An dieser Stelle wünschen wir dir eine gute und schnelle Genesung Maxl!

 

Quelle: Sebastian Walther

 
     
 
     
 
1b "De Zwoate" Pressebericht
Punktspiel  26.11.2017  19.30 Uhr in Dachau   27.11.2017
 

Auf Grund fehlender Chancenauswertung unnötig Punkte verschenkt.

 
Das ist die bittere Erkenntnis nach der gestrigen 4:3 (0:0/2:0/2:3) Niederlage im Lokalderby gegen Dachau am Sonntag.
 

De Zwoate startete gut in die Partie. In den ersten fünf Minuten kamen die Hausherren fast nicht aus ihrem Drittel heraus. Doch mehr als einen Pfostentreffer von Dawid konnte man leider nicht verzeichnen. Weitere Chancen blieben ebenfalls ungenutzt und man ging mit einem 0:0 in die erste Drittelpause.

 

Die Dachauer kamen etwas besser aus der Kabine und nutzen in den ersten Minuten des zweiten Drittels zwei Überzahlspiele zur 2:0 Führung. Trotz mehreren Überzahlsituationen und diversen hochkarätigen Chancen, lief man dem Rückstand bis zur zweiten Pause weiter hinterher.

 

Im Schlussabschnitt startete man mit einer doppelten Überzahl und es dauerte lediglich eine halbe Minute, bis Hartig (Assisst Bschorr) den ersten Treffer für de Zwoate erzielte. Eine Minute später war es erneut Hartig, welcher auf Zuspiel von Steinbrecher und Dawid, die Dachauer Führung egalisierte. In der 48. Spielminute waren es jedoch erneut die Dachauer, die mit 3:2 in Führung gingen. Doch ein weiteres Mal kam de Zwoate zurück ins Spiel. Schwojer glich, auf Vorlage von Hammer und Helling, eine gute Minute nach dem erneuten Rückstand aus. In einer etwas hektischen Schlussphase, erzielten die Dachauer den 4:3 Siegtreffer. Trotz gutem Kampf konnten weitere Torschüsse da Zwoaten nicht im gegnerischen Netz untergebracht werden und es blieb bei dem 4:3.

 
Nun heißt es Mund abwischen und sich auf das nächste Derby gegen Germering konzentrieren. Schließlich gibt es immerhin noch ein Rückspiel
 

Quelle: Sebastian Walther

 
     
 
     
 
1b "De Zwoate" Pressebericht
Punktspiel   20.11.2017
 

Zurück in der Spur!!

De Zwoate ahmte der ersten Mannschaft des EVFs (Heimsieg 5:3 am Freitag) nach und gewann 4:3 (1:0/1:2/2:1) gegen die 1b der EA Schongau.

 

Im ersten Drittel machte de Zwoate ordentlich Druck auf das gegnerische Tor. In der 13. Minute war es dann endlich soweit. Auf Zuspiel von Schwojer, traf Pope zur 1:0 Führung.
Weitere Chancen blieben auf beiden Seiten ungenutzt und man ging mit der knappen Führung in die erste Pause.

 

Schongau kam besser aus der Kabine und traf in der 26. Spielminute zum 1:1 Ausgleich. Drei Minuten später kam prompt die Antwort von da Zwoaten. Durch einen Pass in den Slot von Bschorr auf Hartig, stellte man den alten Abstand auf der Anzeigetafel wieder her.
Schongau ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und egalisierte zwei Minuten später die Führung.
Mit dem Zwischenstand von 2:2 ging es in die letzte Drittelpause.

 

Zu Beginn des dritten Drittels, geriet man schnell in einen 2:3 Rückstand. Vier Minuten später war es erneut Bschorr mit dem Zuspiel auf den Kapitän Steinbrecher, welcher mit einem Schuss von der blauen Linie den 3:3 Ausgleich markierte.
Durch diverse Strafzeiten wurde die Schlussphase etwas hektisch und dadurch für die Zuschauer noch spannender. Fünf Minuten vor Schluss erzielte Hartig seinen zweiten Treffer im Spiel und damit das Siegtor zum 4:3 Endstand.

 

Durch einen starken Jonas Möller im Tor, welcher einen maßgeblichen Anteil an dem Sieg hatte und eine gute Teamleistung, überstand man noch eine doppelte Unterzahlsituation. Dadurch fährt de Zwoate ihren ersten Sieg in der regulären Spielzeit ein und klettert somit vorübergehend auf den fünften Tabellenplatz.

 

Quelle: Sebastian Walther

 
     
 
     
 
1b "De Zwoate" Pressebericht
Punktspiel   11.11.2017
 

Gegen den Tabellenführer am Ende verloren

 

Starker Auftritt der Zwoaten gegen den Tabellenführer in der Bezirksliga.

 

Gestern Abend musste sich de Zwoate gegen den Tabellenersten aus Schliersee/Miesbach geschlagen geben.

 

Das Spiel endete 3:6 (1:3/2:1/0:2) für die Reken aus Schliersee.

 

Im ersten Drittel gingen die Gäste durch zwei Überzahltore schnell in Führung. Diese bauten sie prompt auf 0:3 aus, ehe Ciotkowski denn 1:3 Anschlusstreffer erzielte.

 

Der zweite Spielabschnitt konnte sogar 2:1 gewonnen werden! Die Tore für de Zwoate steuerten Stadler und Bschorr bei.

 

Trotz des knappen Spielstands von 3:4 zu Beginn des letzten Drittels, blieb der Ausgleichstreffer leider aus. Durch zwei Tore der Gäste kam der Endstand von 3:6 zu Stande.

 

Quelle: Matthias Bschorr

 
     
 
     
 
1b "De Zwoate" Pressebericht
1. Punktspiel   30.10.2017
 

Saisonauftakt geglückt!

De Zwoate schlägt den EV Mittenwald 3:2 (0:1/0:0/2:1/1:0) n.P.

 

Am letzten Samstag gastierte mit dem EV Mittenwald, der letztjährige Gruppenzweite der Bezirksliga Gruppe 3, im Freiluftstadion des EVF.
Das Spiel war durchwegs ausgeglichen, dennoch schafften es die Gäste, kurz vor der ersten Drittelpause mit 0:1 in Führung zu gehen.

 

Im zweiten Drittel konnten auf beiden Seiten die Torchancen nicht genutzt werden und es blieb beim 0:1 für die Gäste.

 

Im letzten Spielabschnitt zog de Zwoate nach. In einem Überzahlspiel erzielte Steinbrecher auf Zuspiel von Bschorr und Jänisch den 1:1 Ausgleich in der 49. Spielminute. Drei Minuten später konnte de Zwoate, durch ein erneutes Überzahlspiel die 2:1 Führung verbuchen. Auf Zuspiel von Jänisch gelang Dawid der Führungstreffer. Nach zwei weiteren Spielminuten glich der EV Mittenwald aus.
In den letzten spannenden Minuten des Schlussabschnitts, konnte keine der beiden Mannschaften das Spiel für sich entscheiden.

 

Im Penaltyschießen verwandelten die drei Schützen Bschorr, Kato und Ciotkowski zum umjubelten 3:2 Sieg für de Zwoate des EVFs.

 

Quelle: Sebastian Walther

 
     
 
     
 

1b "De Zwoate" Pressebericht

2. Vorbereitungsspiel in Gebensbach

 

Auswärts gegen Gebensbach verloren

 

Am letzten Wochenende ging es für de Zwoate vom EVF nach Dorfen. Dort trat man mit 9 +1 Spielern im zweiten Testspiel gegen den ESV Gebensbach an. Der Gastgeber gewann mt 7:3 (0:0/4:1/3:2).

Trotz der geringen Spieleranzahl konnte man den Hausherren phasenweise Parole bieten.

Im ersten Drittel konzentrierte man sich vor allem darauf, nicht sofort einem Rückstand hinterher zu laufen. Obwohl die Torchancen des ESV Gebensbach überwiegten, konnte durch eine gute Teamleistung und einen starken Jonas Möller im Tor, ein 0:0 gehalten werden.

Im zweiten Drittel musste Möller zum ersten Mal hinter sich greifen und de Zwoate geriet 1:0 in Rückstand. Im direkten Gegenzug markierte Ciotkowski auf Zuspiel von Steinbrecher und Walther den 1:1 Ausgleich.
Daraufhin nutzte Gebensbach zwei Überzahlspiele und traf insgesamt zum 4:1 Zwischenstand. De Zwoate konnte im zweiten Drittel nur noch zwei Pfostenschüsse verzeichnen.

Doch auch im Schlussabschnitt gab sich de Zwoate nicht auf. Auf Vorlage von Walther und Steinbrecher erzielte Plaul in einem Konter den zweiten Treffer für de Zwoate.
Das dritte Tor erzielte der Kapitän Steinbrecher auf Zuspiel von Möller Ja. und Dawid.
Das letzte Drittel ging jedoch auch an die Hausherren, welche drei weitere Treffer, zum 7:3 Endstand, erzielten.

 

 

 


 

Quelle: Sebastian Walther

 
     
 
     
 

1b "De Zwoate" Pressebericht

1. Vorbereitungsspiel in Buchloe

 

Im ersten Vorbereitungsspiel ein Unentschieden erreicht

 

Gestern bestritt de Zwoate ihr erstes Testspiel der Saison auswärts gegen die 1b der Buchloe Pirates.
Am Ende trennten sich die Mannschaften mit einem 3:3 (1:1/1:0/1:2).

Direkt zu Beginn des Spiels rüttelte de Zwoate die Pirates wach. Nach schon 22 Sekunden traf Dawid auf Zuspiel von Walther zur 0:1 Führung.
Die 1b von Buchloe glich im ersten Drittel zum 1:1 aus. Weitere hochkarätige Chancen wurden im ersten Spielabschnitt leider nicht genutzt, um die Führung da Zwoaten auszubauen.

Im zweiten Drittel verlor man etwas die Zuordnung auf dem Eis und die Strafen mehrten sich. Buchloe ging dadurch mit einer 2:1 Führung in die Kabine.

Im dritten Drittel schaffte es Buchloe die Führung auf 3:1 auszubauen. Doch die Mannschaft um das Trainergespann Melcher/Weishaupt zeigte Charakter und kämpfte sich zurück. In der zweiten Hälfte des letzten Spielabschnitts markierte Ciotkowski, auf Vorlage von Cmarits, den 3:2 Anschlusstreffer.
Durch eine Strafzeit der Pirates geriet de Zwoate gegen Ende des Spiels in eine Überzahlsituation. Die Trainer nahmen den Torhüter Möller im Gegenzug für einen sechsten Feldspieler vom Eis.
31 Sekunden vor Schluss netzte Bschorr (Vorlage Cmarits) dann zum verdienten 3:3 Ausgleich ein.

Somit konnte de Zwoate trotz bislang wenig Eiszeiten und mit nur 11 Feldspielern eine ordentliche Leistung abrufen!

 

 

 


 

Quelle: Matthias Bschorr